Solidaritätsaufruf für die Flutopfer - Spendenaufruf der GdG für Soforthilfe

 

Die schrecklichen Auswirkungen der Flutkatastrophe in Südasien erfordern unsere volle Solidarität und rasche Hilfe. Selbstverständlich beteiligt sich die Gewerkschaft der Gemeindebediensteten mit einer Sofortspende von 10.000 Euro an der ORF-Hilfsaktion "Nachbar in Not". Damit soll geholfen werden, die nun erforderliche medizinische Hilfe und die Versorgung mit Lebensmitteln, Wasser und Notunterkünften rasch und effizient sicherzustellen.
Das Ausmaß dieser verheerenden Katastrophe ist noch immer nicht absehbar. Tausende von Opfern sind zu beklagen. Unser Mitgefühl gilt allen, die durch diese Flutwelle Familienmitglieder und Freunde verloren haben. Wir sehen es aber auch als unsere Aufgabe, den überlebenden Bewohnern der völlig zerstörten Küstengebiete, die schon bis jetzt in Armut leben mussten, solidarisch zur Seite zu stehen. Deshalb sehen wir uns schon heute verpflichtet, in weiterer Folge ein Wiederaufbauprojekt in einem der schwerst betroffenen Gebiete zu unterstützen. Natürlich werden wir über unsere Mithilfe im Wiederaufbau laufend berichten.

 

Spenden sind an folgende Konto-Nummern möglich:

ORF-Nachbar in Not, PSK: 90.750.700, BLZ: 60.000, Kennwort: "Flutkatastrophe".

UNICEF, PSK: 15.16.500, BLZ: 60.000, Kennwort: "Flutopfer Kinder Asien".

Caritas, PSK: 7.700.004, BLZ: 60.000, Kennwort: "Beben Südasien".

Rotes Kreuz, PSK: 2.345.000, BLZ: 60.000, Kennwort: "Überflutung in Asien".

Volkshilfe, PSK: 1.740.400, BLZ: 60.000, Kennwort: "Fluthilfe".

CARE Österreich, PSK: 1.236.000, BLZ: 60.000 Kennwort: "Flutopfer Südasien"

Arbeitersamariterbund, PSK 1.834.000, BLZ 60.000, Kennwort: "Fluthilfe in Südostasien"

Ärzte ohne Grenzen: PSK 930.40.950, BLZ 60.000, Kennwort: "Flutkatastrophe"