Neuigkeiten aus dem FSW

 

Urlaub und Freizeit

Häufig werden an uns Fragen gestellt wie: Wo kann ich billiger einkaufen? Oder: Gibt es günstige kulturelle oder Urlaubsangebote?
Eine Möglichkeit zur Information dazu ist es, einfach unter Service aus den Dokumenten auszuwählen.

NichtraucherInnenschutz

Haben NichtraucherInnen Anspruch auf räumliche Trennung von rauchenden MitarbeiterInnen?
Ein Anspruch auf bauliche Trennung besteht nicht, jedoch ist dann, wenn aus dienstlichen Gründen Raucherinnen und Raucher sowie Nichtraucherinnen und Nichtraucher gemeinsam in einem Büroraum oder einem vergleichbaren Raum arbeiten müssen, der nur durch Bedienstete genützt wird, das Rauchen am Arbeitsplatz verboten, sofern nicht durch eine verstärkte Be- oder Entlüftung des Raumes ein ausreichender Schutz vor den Einwirkungen des Tabakrauches erzielt werden kann.
Für andere Fälle gilt die grundsätzliche Schutzpflicht des Dienstgebers gegenüber NichtraucherInnen nur insofern, als dies nach der Art der Dienststelle (des Dienststellenteils) und der dienstlichen Tätigkeit möglich ist. Absolutes Rauchverbot gilt in Sanitäts- und Umkleideräumen.
Abseits der rechtlichen Fragen geht es hier aber v.a. auch um Arbeitszufriedenheit und Betriebsklima. Vielleicht wären RaucherInnenräume im FSW ein sinnvoller Lösungsansatz?

Arbeitszeit in der Hauskrankenpflege

Die Berücksichtigung von individuellen Wünschen und Bedürfnissen von MitarbeiterInnen in punkto Arbeitszeit ist ein wesentlicher Baustein für ein motiviertes Zusammenarbeiten und Arbeitszufriedenheit.
Sinnvoll und notwendig wäre es, vor Einführung von Änderungen im Dialog mit den Betroffenen eine bestmögliche Lösung anzustreben. Wir glauben, dass es kein Arbeitszeitmodell gibt wo alle KollegInnen zu hundert Prozent begeistert sind. Veränderungen gegen die Interessen der betroffenen KollegInnen sollte es aber unserer Ansicht nach keinesfalls geben.
Anderseits sind wir davon überzeugt, dass viele Dialog- und Kooperationsmöglichkeiten bislang ungenützt bleiben und sich dadurch die Zufriedenheit mit dem neuen Modell in Grenzen hält.
Selbstverständlich ist es weiterhin möglich, Verbesserungsvorschläge einzubringen. Wir werden auch weiterhin in dieser und andren Fragen versuchen sinnvolle Anregungen und Wünsche unserer KollegInnen umzusetzen.