Neuigkeiten aus dem FSW

 

Keine Parkscheine für Hauskrankenpflege mehr erforderlich

Der Nationalrat hat im Finanzausgleichsgesetz 2005 - FAG 2005 § 15 (3) beschlossen:
“5. Mit Wirkung vom 1. Jänner 2006: Abgaben für das Abstellen mehrspuriger Kraftfahrzeuge in Kurzparkzonen gemäß § 25 StVO 1960. Ausgenommen sind:

d) Fahrzeuge, die von Personen im diplomierten ambulanten Pflegedienst bei einer Fahrt zur Durchführung solcher Pflege gelenkt werden, sofern sie beim Abstellen mit einer Tafel gemäß § 24 Abs. 5a StVO 1960, gekennzeichnet sind; ...”

Gehaltsverhandlungen positiv abgeschlossen: Erhöhung um 2,7% ab Anfang 2006

Die Gehälter und Zulagen für alle Beschäftigten des FSW steigen ab 1. Jänner 2006 um 2,7 Prozent. Die Laufzeit dieses Gehaltsabkommens beträgt 12 Monate.

Zeiterfassungsliste

Grundsätzlich besteht gegen eine einheitliche Zeiterfassungsliste kein Einwand. Die Art und Weise ihrer Einführung hat jedoch in einigen Bereichen zu Unklarheiten und durchaus berechtigter Kritik seitens der KollegInnen geführt.
Eine neue Excel-Liste am Ende des Monates auszusenden, die innerhalb eines Tages für das vergangene Monat auszufüllen und rückzusenden ist, ist insbesondere wenn man berücksichtigt, dass manche nicht täglich die Mailboxen abfragen und auch einige noch nie in Excel gearbeitet haben, kaum für alle möglich.
Daher ist unsere Anregung, in Zukunft solche Dinge wohlüberlegt und erst nach Information und Diskussion sowie Zustimmung der MitarbeiterInnen einzuführen und umzusetzen.

Bis zu drei Essensmarken täglich einlösen

Beim verbilligten Mittagessen für die Magistratsbediensteten hat die GdG folgende positive Veränderung erreicht: "Die Verwendung von mehreren Gutscheinen pro Arbeitstag durch eine/n Bedienstete/n ist zulässig, sofern der Wert der abgegebenen Gutscheine in Summe Euro 4,40,-- pro Arbeitstag nicht übersteigt." (MDS-K-1492-1/05 vom 3.10.2005)
Das heißt konkret: Die Verwendung von bis zu 3 Essensmarken (€ 4,38) pro Arbeitstag ist möglich und rechtskonform. Das ist auch die Rechtsansicht der Bundesfinanzverwaltung.